Autohaus Kastler Freistadt

         

e-NV200

Elektrisch transportieren: Nissan e-NV200

Mit dem e-NV200 weitet Nissan jetzt sein Angebot an Elektromobilen auch auf den Nutzfahrzeug-Sektor aus.

Der in Barcelona gefertigte Nissan e-NV200 präsentiert sich als innovative Kreuzung aus dem NV200 Transporter und der bereits bewährten Elektro-Antriebstechnologie des Nissan Leaf.

Seit 3. Juli ist dieses Fahrzeug in Österreich auf dem Markt und in drei Varianten verfügbar: als zweisitziger Kastenwagen, als fünf-sitziger Kombi oder als luxuriös ausgestatteter Familien-Van Evalia.Die Nettopreise beginnen bei 20.590 Euro für den viertürigen e-NV200 PRO (inkl. Batterie-Miete) bzw. 25.510 Euro mit Batteriekauf.

Kunde entscheidet bei Akkus und Ladetechnik

Wie der Leaf wird auch der e-NV200 von einem 80 kW/109 PS starken Elektromotor mit 254 Nm Maximaldrehmoment angetrieben. Der Topspeed ist mit 120 km/h limitiert, die maximale Reichweite gibt Nissan mit 170 km an. Dann muss der e-NV200 je nach Anschluss und Ladegerät für eine Vollladung zwischen 4 und 10 Stunden ans Kabel.

Nissan e-NV200

Hängt zum Laden nicht lange an der Steckdose: der neue Nissan e-NV200.

Ob die 24-kWh-Akkus gemietet oder gekauft werden, entscheidet der Kunde selbst. Für das Aufladen ist der e-NV200 serienmäßig mit einem Typ-1-Ladeanschluss für bis zu 3,3 kW Wechselstrom ausgerüstet, ab dem Kastenwagen Pro+ gibt es zudem einen Schnellladeanschluss für kurze Ladezeiten (20 min für 80 % Ladekapazität). Zudem bietet Nissan für alle Versionen erstmals ein 6,6-kW-onboard-Ladegerät an, dass die Ladezeiten an Wallboxes oder Typ-2-Ladestationen teilweise deutlich verkürzt.

Apropos Laden: Der e-NV200 (je nach Version mit einer oder zwei seitlichen Schiebetüren, Heckklappe oder geteilte Hecktüren) zeigt sich auch anderweitig ladefreundlich: der Kastenwagen verfügt über ein Ladevolumen von 4,2 m³, beim Kombi und Evalia sind es mit umgeklappten Fondsitzen immerhin noch 3,1 m³.

Gewerbliche Elektro-Fahrzeuge

Das Angebot an Elektro-Automobilen und Plugin-Hybriden wächst kontinuierlich. Auch die Nachfrage nach Elektro-Firmenautos wird immer größer.

Deshalb haben wir alle Elektro-Nutzfahrzeug-Modelle zusammengetragen, welche derzeit (Stand Mai 2014) für den gewerblichen Einsatz in Österreich in Frage kommen.

Hier die Auflistung der “Ö-Elektro-Flotte”:

[divider]

Renault Kangoo Z.E. electrique

  • Motorleistung: 44 kW (60 PS)
  • Akku: 22 kWh (Lithium-Ionen-Batterie)
  • Reichweite: 170 km
  • Vmax: 130 km/h

Ford Transit Connect Electric

  • Motorleistung: k.A.
  • Akku: 28 kWh (LithiumIonen-Batterie)
  • Reichweite: 130 km
  • Vmax: 120 km/h

Mercedes-Benz Vito E-Cell

  • Motorleistung: 60 kW (82 PS)
  • Akku: 36 kWh (Lithium-Ionen-Batterie)
  • Reichweite: bis zu 130 km
  • Vmax: 80 km/h

Nissan e-NV200

  • Motorleistung: 80 kW (109 PS)
  • Akku: 24 kWh (Lithium-Ionen-Batterie)
  • Reichweite: 170 km
  • Vmax: 120 km/h

 

Sie sehen selbst: Die Nissan- und Renault-Modelle sind der Konkurrenz hinsichtlich Reichweite und Maximalgeschwindigkeit bei weitem überlegen!!

 

 

Wenn Sie nähere Infos zu den beiden Modellen oder konkrete Details zum Kauf wünschen, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Nissan geht in die E-Offensive

Nissan drückt bei Elektromobilen “aufs Gas”. Während das Händlernetz für den LEAF mittlerweile auf 16 Standorte in ganz Österreich erweitert wurde, gibt es auch finanzielle Anreize für den Kauf eines Nissan LEAF.

Unternehmer können aus öffentlicher Hand bis zu € 5.000 Unterstützung lukrieren:

  • € 2.500 für den Einsatz eines Elektroautos in der Firmenflotte
  • € 2.500 wenn dafür ökozertifizierter Strom verwendet wird

Außerdem entfällt beim Nissan LEAF die motorbezogene Versicherungssteuer!

Nissan ist darüber hinaus auch bereits in der Entwicklung weiterer Elektrofahrzeuge aktiv und teilte mit, den elektrisch betriebenen Kleintransporter e-NV200 im spanischen Nissan-Werk in Barcelona zu produzieren. Fertigungsstart der Elektrovariante, die auf der Standardversion des bereits jetzt in Barcelona produzierten und mittlerweile über 100.000-mal abgesetzten NV200 basiert, soll im Geschäftsjahr 2013 sein. Der e-NV200 soll mithelfen, Nissan bis 2016 zum weltgrößten Herstellter leichter Nutzfahrzeuge aufsteigen zu lassen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen